Stracks Hof
Stracks Hof 

Presseberichte über die Uckerather Landtage

Hennef TV

Pressebericht Kölner Stadtanzeiger

Hennefer Stadtecho

 

Kuhroulette, Show-Pflügen und Westernreiten Die ersten „Uckerather Landtage“ - ein voller Erfolg! Strahlend blauer Himmel, Sonnenschein pur, viel Abwechslung und tolle Unterhaltung erwartete die zahlreichen Besucher am vergangenen Wochenende auf den ersten „Uckerather Landtagen“. Dass Landwirtschaft viel mehr zu bieten hat als weite Felder und große Kuhställe und dass es in unserer Region unzählige kleine und große Betriebe gibt, die mit Naturprodukten arbeiten, sich auf traditionelles Handwerk verstehen oder bei denen Vierbeiner und Federvieh den Alltag bestimmen, konnten die kleinen und großen Besucher auf dem Stracks Hof in Uckerath eindrucksvoll bestaunen. Das „Land-Kult-Orga-Team“ rund um Steffi Alda und Claudia Dederich hatte sich im letzten Dreivierteljahr mächtig ins Zeug gelegt, um eine derartig große Veranstaltung so toll auf die Beine zu stellen. Das Schwierigste sei zu Beginn die Akquisition der Aussteller gewesen, sagte Steffi Alda, doch als man das große Hennefer Lohnunternehmen Mörtter sowie die Harth Landmaschinen Gmbh aus Buchholz mit dabei hatte, kamen schnell viele andere hinzu. So hatten die beiden Uckeratherinnen und ihr Team dann 64 Aussteller aus der Region mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten für ihre „Landtage“ gewonnen und boten Jung und Alt über zwei Tage ein abwechslungsreiches Event mit vielen Vorführungen rund um die große Halle der Familie Stracks. Frisch polierte Oldtimer und Traktoren, kleine landwirtschaftliche Arbeitsgeräte der letzten Jahrhunderte, moderne Landmaschinen und Gartengeräte von heute gab es zu bestaunen und daneben Stände mit Futter
Stadtecho Hennef – 15. Juli 2016 – Woche 28 – RMP „Lokaler gehts nicht!“ 5
mitteln, Reitzubehör und stylischen Holzzäunen. Ob Korbflechten, Wolle spinnen am Spinnrad, filigrane Holzschnitzereien, selbstgemachte Seifen, Landschaftsfotografien, Hüte und Felle oder Dekoratives für Haus und Garten - das es noch viel traditionelles Handwerk in der Region gibt, bekamen die Besucher an beiden Tagen eindrucksvoll zu sehen. Und auch live gab es zahlreiche Vorführungen, vom Show-Pflügen früher und heute über eine Oldtimerparade bis hin zu verschiedenen Reitvorführungen und dem Lückerter Kuhroulette, war auf dem großen Gelände immer viel los. Am Samstagabend lockte vor allem die „Scheunenparty“ so viele Besucher an, dass die große Halle bis unter das Dach voll wurde und mit passender Livemusik im Countrystyle für super Stimmung gesorgt war. Und gerade die kleinen Gäste freuten sich über die „Strohballenburg“ und die Tiere, die an vielen Stellen mitten zwischen den weißen Zelten und Ständen zu finden waren. Entspannte Kühe, flauschig weiche Alpakas, gackerndes Federvieh, Ziegen zum Streicheln und hübsche Pferde komplettierten die vielfältige Ausstellung rund um das Thema „Regionale Produkte & Landwirtschaft“. Auch Landwirt Tobias Miebach aus Eulenberg war einer der zahlreichen Aussteller, der seine Milchkuh „Busi“ mitgebracht hatte, während die anderen 230 zu Hause im Stall bleiben mussten. Der 25-jährige wurde in diesem Jahr beim „Melkwettbewerb“ Dritter beim Bundesentscheid NRW und konnte dort Wissen und Praxis rund ums Melken unter Beweis stellen. Der Bevölkerung die Landwirtschaft nahezulegen und zu erklären, sei seine Intention hier bei den „Uckerather Landtagen“ auszustellen und so hatte er für
die Jüngsten auch eine „Kuh“ mitgebracht, an der fleißig das Melken geübt werden konnte. Für das leibliche Wohl war an diesem Wochenende auch wunderbar gesorgt und auch hier galt die Prämisse „Alles regional“. So waren die leckeren Kuchen und Torten im „Scheunencafé“ mit Zutaten vom Milchhof Hommerich gebacken und wurden vom Damenkomitee „Vollblut“ sowie den Damen der KG Remm Flemm verkauft, der Blankenberger Franz Drecker verkaufte selbst gemachtes Eis, darunter so interessante Sorten wie „Sonnenblumenkerneis“ und alles Herzhafte gab es von der Landmetzgerei Strack&Walterscheid. Die Getränkewirtschaft teilten sich der SC Uckerath sowie die Bürgergemeinschaft Uckerath, die KG Remm Flemm und die Westerwaldsterne und so kam gerade bei der Hitze am Sonntag getränkemäßig auch keiner zu kurz. Auf dem Gelände verteilt, gab es zudem unter anderem frisch gebackenes
Brot aus dem Holzofen, Honig aus einer regionalen Imkerei, Käse und Molkereiprodukte sowie frisch gepressten Apfelsaft. Die ersten „Uckerather Landtage“ - eine super Idee und ein voller Erfolg des „Land-Kult-Teams“ und würde man die rund 3.000
Besucher, die die Ausstellung am vergangenen Wochenende besucht haben, fragen, so wären Jung und Alt, Groß und Klein bestimmt ganz begeistert, wenn es von dieser spannenden landwirtschaftlichen Veranstaltung eine Fortsetzung gäbe.

Ganz lieben Dank an Ulli Grünewald vom Hennefer Stadtecho für diesen Artikel!

Druckversion Druckversion | Sitemap
Uckerather Landtage auf dem Strack's Hof, Raiffeisenstraße 23, 53773 Hennef-Uckerath Copyright by Alda - Dederich 2017

Hier finden Sie uns

Stracks Hof
Raiffeisenstraße 23
53773 Hennef (Sieg)